Aus tigha wird Young Poets Society (YPS) – ikonische Marke erfindet sich neu

Wie viele YouJoy-Leser wissen, gehört die Marke tigha zu unseren absoluten Lieblingsbrands aus Deutschland. Jetzt hat sie angekündigt, sich umzubenennen. Wir liefern als eines der erste Portale einige Details dazu und schauen hoffnungsvoll in die Zukunft.

Tränen, Trauer, Wut in den sozialen Medien… tigha gibt es bald nicht mehr! Diese Nachricht hat viele schockiert. Aber halt – es gibt Hoffnung für alle tigha-Fans, die in den letzten Jahren immer zahlreicher geworden sind.

Die legendäre Marke aus dem beschaulichen Erkrath bei Düsseldorf hat sich ein cooles Rebranding verpasst. Was tigha war und ist, heißt künftig anders. Aus tigha wird Young Poets Society (YPS). Und nicht nur der Name dürfte sich ändern.

Wer regelmäßig die neuesten Styles von tigha im dazugehörigen Webshop checkt, weiß seit dem 2.6.2021 Bescheid. Die Marke hatte schon einige Wochen vorher angekündigt, dass eine großer Veränderung ansteht.

Tatsächlich hatten die Macher hinter tigha nicht zu viel versprochen. Ein großes Rebranding wurde nun auf www.tigha.com und per Newsletter bekannt gemacht. Aus tigha wird YPS!

Aus tigha wird Young Poets Society (YPS)

Auf der Webseite steht aktuell ein frisches, mutiges Brand-Statement: „Young Poets Society is young: daring, playful, multi-inspired and always in the moment.“ Ganz klar wird hier das Erbe von tigha nicht aufgegeben. Aber auch neue Elemente und Einflüsse sind zu erwarten.

So heißt es darüber hinaus: „In times where media and the means of expression are accessible to everyone, we are poets in our own right.“ Die tigha-Schöpfer möchten offenbar mit der Zeit gehen und die heute vielfältigere Inspiration aus „Film, Musik und Style“ aufgreifen, wie sie ebenfalls auf der Webseite sagen.

Wohl nicht umsonst erinnert die neue Marke an den Film „Death Poets Society“ (Club der toten Dichter) – ein hoffnungsvolles Drama über Abenteuerlust, Kreativität und Nonkonformität. Auch im Film steht Erwachsenwerden im Vordergrund. YPS lässt vermuten, dass hier eine Marke mit mehr Reife in den Startlöchern steht.

Spielt Young Poets Society (YPS) mit dem Erbe?

Bisher ist noch nicht bekannt, wie genau YPS die erfolgreichen Eigenschaften von tigha aufgreifen wird. Die ersten Sneaks sehen danach aus, dass die Brand-Fans nicht auf das rebellische Schwarz und Leder verzichten werden müssen, für das tigha bis heute gefeiert wird.

Schaut man sich die finalen Kollektionen von tigha an, die dem Countdown auf der Webseite nach zu urteilen noch einen knappen Monat verfügbar sind, könnte die neue Brand noch mehr Lebensbejahung beinhalten.

Denn wer, wenn nicht junge Poeten, stehen für Neuanfang und Hoffnung? Bestes Beispiel ist hier die Dichterin und Stilikone Amanda Gorman.

Run auf letzte tigha-Kollektionen eröffnet

Bevor tigha komplett von Young Poets Society ersetzt wird, dürften die letzten verfügbaren tigha-Teile noch für einige Begeisterung sorgen. Gerade mit dem Wissen, dass die Marke bald anders aussehen könnte, werden wohl viele Hardcore-Fans noch einmal kräftig zuschlagen.

Wir sind gespannt, wie genau Young Poets Society (YPS) aussehen wird. Der geniale Blick für coole Styles und besondere Trends, der tigha – neben vielen Promi-Fans – so erfolgreich gemacht hat, bleibt dem sonst oft trostlosen Fashion-Sektor in Deutschland jedenfalls glücklicherweise erhalten… Long live tigha, long live YPS! 

Artikelbild: www.tigha.com (2.6.2021) 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.